Informationsreise Moldawien & Ukraine


Ihr Reiseverlauf

25.06. - 28.06.2020


1. Tag Herzlich willkommen in Moldawien

Flüge ab vielen deutschen Flughäfen (auf Anfrage) nach Kischiniew (Chisinau) (Umsteigeverbindung).

Willkommen in Moldawien. Sie kommen am Flughafen Chisinau an. Nach der Erledigung all der notwendigen Formalitäten werden Sie von unserem deutschsprachigen Reiseleiter empfangen. Unser komfortabler Bus bringt Sie zum Hotel, wo Sie sich ausruhen und die Kräfte für den nächsten Tag wiederherstellen können. (A)

 

2. Tag Alte Dörfer und das uralte Orhei

Nach dem Frühstück lernen wir zuerst die Hauptstadt Moldawiens kennen.Danach besuchen wir den Weinkeller von Cricova mit seinen 60 km langen befahrbaren Gängen. Dieses unterirdische Stollensystem ist eine wahre Touristenattraktion mit nach einzelnen Weinsorten genannten Straßen. Hier werden Sie auch herzlich zu einer Weinverkostung eingeladen. Dann fahren wir nach Trebujeni – ein kleines Dorf in der Nähe. Besuch eines Privathaushalts, was Ihnen den Einblick in die Lebensbedingungen der einfachen Moldawier gewährt. Wir probieren auch Weine aus dem Keller eines Privatwinzers mit einem traditionellen moldauischen Gebäck. Dann geht es nach Orheiul-Vechi (das Alte Orhei) - einem 40 000 Jahre alten Amphitheater, wo Spuren zahlreicher alter Zivilisationen gefunden wurden, unter anderem die von den Dakern, mit denen auch die heutigen Moldawier verwandt sein sollten, die Reste einer Heto-dakischer Festung sind hier auch zu sehen. Sie besichtigen die Ruinen einer mittelalterlichen Stadt und das einzigartige Höhlenkloster „Maria Himmelfahrt“ aus dem 13. Jh., das hoch über dem Fluss Reut in die Felsen gehauen wurde. Am Abend kehren wir zurück in die Hauptstadt. (F, A)

 

3. Tag Eine Weiße Stadt 

Früh am Morgen werden Sie zum Bahnhof gebracht. Es ist Zeit, von Moldawien Abschied zu nehmen. Gegen 11 Uhr kommen Sie nach Odessa. Nach der Unterbringung im Hotel und einer kurzen Erholungspause machen Sie einen Ausflug in die „Weiße Stadt“ – gemeint ist nicht die Hauptstadt von Portugal, sondern das 90 km entfernt liegende Städtchen Bilhorod - Dnistrowskyj (oder früher Akkerman). Die beiden Städtenamen sind selbstsprechend und weisen auf die weiße Farbe hin (Akkerman bedeutet aus dem Türkischen „weißer Felsen“). Washaben Bilhorod-Dnistrowskyj, Athen, Jerusalem, Rom undPeking gemeinsam? Alle diese Städte blicken auf eine mehr als2500 Jahre lange Geschichte zurück. Heutzutage ist Akkerman durch seine mittelalterliche Festung berühmt, die noch im 14.-15. Jh. erbaut wurde und bis unserer Zeit gut erhalten ist. Sehr majestätisch wirkt sie mit ihren 3 bis 5 Meter dicken Mauern, unzähligen Türmen und einem tiefen Graben. Mit etwas Glück werden Sie Gast bei einem historischen Festival oder einem verkleideten Ritterturnier. (F, A)

 

4. Tag Heimreise

Vor der Heimreise haben wir noch Zeit für die Bekanntschaft mit der Perle am Schwarzen Meer — so nennt man unsere Gaststadt. Katharina die Große ließ diese Stadt bauen, mit den Ambitionen, die schönste Hafenstadt der Welt zu errichten. Ob sie ihr Vorhaben realisiert hat bzw. wie viel vom damaligen Glanz noch erhalten geblieben ist – das erkunden Sie während der Stadtführung. Sie besichtigen die wichtigsten Sehenswürdigkeiten von Odessa – Prymorsky-Boulevard mit dem Richelieu-Monument – dieser halbrunde Platz zieht zu jeder Jahreszeit viele Touristen aber auch Stadtbewohner an; die Potjomkin-Treppe – mit ihren 192 Stufen führt sie zum Hafen; das Opernhaus, das zu den schönsten in Europa zählt; Deribassiws’ka Straße, Bürgermeisteramt, Himmelfahrts-Kathedrale, griechische Dreifaltigkeitskirche, Verklärungs-Kathedrale, Innenstadt mit Bauten im Jugendstil. Bloße Benennung lässt zurecht vermuten, dass ein buntes Völkergemisch das Stadtbild prägt und ihm ein südländisches Flair verleiht. Wir erfahren viel über das Leben und Erfolge von deutschen und jüdischen Auswanderern in Odessa.  Gegen 12 Uhr werden Sie zum Flughafen gebracht. Unser Programm ist nun zu Ende. Mit nach Hause nehmen Sie unvergessliche Eindrücke sowie das Gefühl, etwas Besonderes erlebt zu haben. 

Hier geht es zur Anmeldung.

Ausführliche Informationen auch als Download verfügbar.

Download
TRIP Moldawien.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.5 MB